Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Rosegg, Bezirksgericht

Der Bestand enthält großteils Schriftgut aus der Grundbuchverwaltung sowie in größerem Umfang Testamente, Verlässe, Übergangsinventare und Strafakten, auch als Juden verfolgte Personen und die NS-Zeit betreffend. Zudem enthält der Bestand die Erbhofrollen und Erbhofakten (vgl. RGBl I 1933, S. 685ff) der Jahre 1939 und 1940.

https://landesarchiv.ktn.gv.at/klais/objekt.jsp?id=25474

Standort:Kärntner Landesarchiv (KLA)
Provenienz:BGBezirksgericht Rosegg (nach Auflösung des BG Rosegg wurden die Akten dem Archiv des BG Villach – 1943: Amtsgericht Villach – übergeben).
Träger:Flachware/Original
Umfang:125 Kartons, 634 Handschriften
Angaben zur Vollständigkeit:In den 1980er-Jahren wurden viele Strafakten skartiert, nach der Übernahme ins KLA erfolgten keine weiteren Skartierungen.
Zeitraum: 17031986
Ordnung:alphabetisch
chronologisch
Details zur Ordnung:Ordnung nach Provenienzen, innerhalb dieser chronologisch
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):