Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Finanzen / Bundesministerium für Finanzen / Abwicklungsstelle Abteilung 6 (JUVA)

Dieser Sonderbestand hat die Beschlagnahme volks- und staatsfeindlichen Vermögens (vgl. RGBl I 1938, S. 1620f) zum Gegenstand. Es geht dabei um jüdisches Vermögen, aber auch im Vermögen katholischer Vereine oder das Vermögen von Sozialdemokraten. Der Bestand gliedert sich in zwei Teile:
- Im ersten, allgemeinen Teil findet man u.a. den Schriftverkehr mit der GestapoGeheime Staatspolizei, anderen Ministerien und mitbeteiligten Dienststellen.
- Der zweite Teil umfasst die Mappen 1–509, die durch einen eigenen, sich im Bestand befindlichen Index, erschlossen sind. Diese Mappen enthalten konkrete Fälle. Ausnahmen bilden die Mappen 109, 200 und 509.

http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=5760

Standort:Österreichisches Staatsarchiv (ÖStA) / Archiv der Republik (AdR)
Provenienz:Reichsfinanzministerium Wien, Abwicklungsstelle, Abteilung 6
Träger:Flachware/Original
Umfang:8 Kartons
Zeitraum: 19381941
Ordnung:chronologisch

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):