Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Städtische Registratur / Neue Registratur / NS-Zeit (nach Themen) / Luftschutz, Bombenschäden

Das Schriftgut zu Luftschutz und Bombenschäden innerhalb des NS-Bestandes ist sehr umfangreich. Allerdings sind die Dokumente nur sehr grob geordnet, viele Schriftstücke sind verstreut in mehreren Schubern zu finden. Der Benützung steht dies jedoch nicht entgegen, da der NS-Bestand bis auf Schriftstückebene herunter erschlossen ist und in einer Datenbank sowie in einem Verzeichnis eingesehen werden kann. Die Angaben, welche Schuber der Bestand "Luftschutz und Bombenschäden" umfasst, sind daher als nur ungefähr zu verstehen.
Im Folgenden werden die Schuber aufgelistet und die darin enthaltenen Schriftstücke ihrer Thematik nach angegeben:
B 28: Luftschutzmaßnahmen der einzelnen Ämter und Dienststellen, Luftschutzmappe der Stadt Linz, Luftschutzmaßnahmen 1942 und 1943 (auch in den Kreisen Perg, Freistadt, Linz-Land, Grieskirchen, Rohrbach), Skriptum eines Welser Geistlichen zum Mai 1945
B 28a: Luftschutz, Luftangriffe und Bauwirtschaft
B 29: Sofortmaßnahmen bei Fliegerschäden, Einsatzstab, geheime und vertrauliche Schriftstücke zum Luftschutz (u.a. Beschlagnahmungen), Schadensmeldungen, Hilfsstelle Spallerhof, Einsatzgruppe Wirtschaft, Verlagerungsstab Oberdonau, Luftschutzanordnungen des Reichsministeriums des Inneren
B 29a und B 29b: 1944–1962, Luftschutzeinrichtungen, finanzielle Forderungen und Guthaben diverser Firmen aus Luftschutzbauten v.a. aus der Nachkriegszeit
B 29b: Beseitigung von Fliegerschäden, Verordnungen, Berichte und Druckschriften zum Luftschutz, Luftschutzmaßnahmen in Linz (Übersicht), Pläne für Luftschutzbauten, Abrechnungen 1944/45
B 29c: Zusammenstellung der Bauschäden durch Luftangriffe und Artillerieangriffe (teils mit Plänen), Wohnungsschäden
B 29d und B 29e: Schadenserhebungen, Berichte etc. nach Fliegerangriffen (nach Datum des Angriffs geordnet), Sofortmaßnahmen, Richtlinien und Weisungen für den Luftschutz, Vernebelung, Baumaßnahmen, Bergung der Dreifaltigkeitssäule
B 29j: Abrechnung für Luftschutzbauten (Löschteiche, Stollen, Deckungsgräben)
B 29k: Stollenbau (Sandgasse, Kapuzinerstollen, Lasingerstollen, Benzin-Stollen Margarethen, Pöstlingberg, Rudolfstollen, Kellergasse, Märzenkeller, Führersiedlung, St. Magdalena), Erhaltung und Wartung, Werksluftschutz
B 29l: Pläne, an Dokumentation übergeben
B 29m: Stollenbau (Rudolfstollen, Kapuzinerstollen, Spallerhof, Am Teich, Schulertal), Abrechnungen
B 29n: Deckungsgräbenbau und Stollenbau: Korrespondenz, Sofortkommissare, luftschutzbezogene Schriftstücke verschiedener Magistratsdienststellen (Planungsamt, Maschinenamt, Grundamt, Gas- und Wasserwerk, Feuerschutzpolizei, Baupolizei, Baustoffprüfstelle, Amt für allgemeine Verwaltung)
B 29o: Stollenbauprojekte
B 30a und B 30b: Deckungsgräben: Abrechnungen und Pläne, allgemeine Vorschriften, Übernahmsprotokolle
B 31–B 34: Berichte über die Fliegerangriffe 1944/45 (Geheimakten, Schlußberichte, Schadensberichte)
B 35: Einlagerung von Sachgütern, Luftschutzbesprechung 1942, Wohnraumbewirtschaftung, diverse Anordnungen
B 35a–B 35d: Luftkriegsgefallene, Bombenopfer (Listen, Karteikarten)
B 36: Luftschutzmaßnahmen (Bauhauptamt)

Standort:Archiv der Stadt Linz (AStL)
Provenienz:Magistrat der Stadt Linz
Träger:Flachware/Original
Umfang:26 Schuber
Zeitraum: 19381962
Ordnung:ungeordnet

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):