Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Kammerstätter Peter – Nachlässe, Materialsammlung

Der Bestand umfasst zum Großteil schriftliche Quellen: Interviews mit Zeitzeugen, Gerichtsakten, Zeitungs- und Zeitschriftenausschnitte, Manuskripte zu unterschiedlichen Themen, Briefe, handschriftliche und maschingeschriebene Notizen, Gendarmeriechroniken, Seminararbeiten, Polizeiberichte, Broschüren, Gestapo-Akten, Meldezettel, Opferlisten, Lebensläufe, Abschriften, Projektberichte, Drehbuch (Mühlviertler Hasenjagd), Exzerpte, gebundene Thesenblätter, Kopien, Landkarten, Flugblätter, Ausweise, Zeitschriften, Protokolle, Unterlagen zu Vorträgen und Reden, Notizen zur eigenen Tätigkeit, zu Seminararbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen, Korrespondenz mit dem DÖWDokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (1980–1986), Informationsblätter, Festschriften, Karteiboxen mit Adresskarten. Folgende zeitgeschichtliche Themen werden behandelt: Widerstand im NS, Geschichte der Konzentrationslager, HolocaustAls Holocaust wird die Ermordung von 6 Mio. Menschen, die im Sinne der Nürnberger (Rasse-)Gesetze im NS-Regime als Juden galten, bezeichnet. Der im Englischen gebräuchliche Begriff bürgerte sich in den frühen 1980er-Jahren auch in den deutschsprachigen Ländern ein. In Israel und im Judentum wird eher der Ausdruck Shoah verwendet., Rechtsradikalismus nach 1945, Geschichte der Arbeiterbewegung, Oral HistoryOral History ist eine geschichtswissenschaftliche Methode, die sich auf die Befragung von Zeitzeugen stützt., EntnazifizierungAuf der Potsdamer Konferenz beschlossen die Alliierten (USA, Großbritannien, Frankreich, UdSSR) im Sommer 1945, dass die Gesellschaft, Kultur, Presse, Ökonomie, Jurisdiktion und Politik Österreichs und Deutschlands im Rahmen einer umfassenden Demokratisierung und Entmilitarisierung von allen Einflüssen des Nationalsozialismus gereinigt werden sollten. Von der Entnazifizierung betroffene Personen wurden in fünf Kategorien eingeteilt: 1. Hauptschuldige (Kriegsverbrecher), 2. Belastete (Aktivisten, Militaristen, Nutznießer), 3. Minderbelastete, 4. Mitläufer, 5. Entlastete. (Verbotsgesetz, Kriegsverbrechergesetz), Spanischer Bürgerkrieg, Stalinismus, Kalter Krieg, Kommunismus, Marxismus, Geschichte der KPÖKommunistische Partei Österreichs, Geschichte der Sozialdemokratie in Österreich etc. Fotos und audiovisuelle Medien aus dem Nachlass Kammerstätter werden als eigene Bestände geführt.

Standort:Archiv der Stadt Linz (AStL)
Provenienz:Peter Kammerstätter
Träger:Flachware/Original
Zeitraum: 19381993

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):