Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Unterricht, Wissenschaft, Forschung und Kunst / Bundesministerium für Unterricht, Kunst (und Sport) / Personalakten (geb. Jg. 1860–1954)

Derzeit gibt es 24 Personalaktenreihen (Geburtsjahrgänge von ca. 1860–1960): Es finden sich darin die Personalakten des Präsidiums, der ordentlichen und außerordentlichen Universitätsprofessoren, der wissenschaftlichen Hilfskräfte, Assistenten und Beamten, des wissenschaftlichen Personals, der Lehrbeauftragten, der Bibliothekare und des Bibliothekspersonals, der Lehrer und der Aushilfskräfte.
Nach dem Ausscheiden der Person aus dem Bundesdienst bzw. nach Emeritierung aus dem Universitäts- oder Hochschulbereich werden die Akten dem Archiv der Republik vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst und vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung abgetreten.

http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=5357

Standort:Österreichisches Staatsarchiv (ÖStA) / Archiv der Republik (AdR)
Provenienz:Staatsamt für Volksaufklärung, für Unterricht und Erziehung und für Kultusangelegenheiten 1945, BMBundesministerium, Bundesminister/in für Unterricht 1945–1970, BM für Unterricht und Kunst 1970–1974, BM für Wissenschaft und Forschung 1970–1974
Der Großteil der Personalunterlagen wurde dem ÖStA/AdR 1984 übergeben.
Träger:Flachware/Original
Umfang:2.613 Akten
Zeitraum: 18001999
Ordnung:alphabetisch
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz
Details zur Benützungsbeschränkung:Zur Einsichtnahme bei Geburtsjahrgängen ab 1906 ist der Nachweis des Todesdatums erforderlich.

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):