Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

M.Abt. 116 / Heimatrolle der 1938 zu Wien eingemeindeten Gemeinden ("Kataster der Ausgeschiedenen")

Die Serie umfasst die Heimatrollen (Verzeichnisse der in der Gemeinde heimatberechtigten Personen) der Gemeinden Atzgersdorf, Erlaa, Hadersdorf-Weidlingau, Inzersdorf, Kalksburg, Liesing, Mauer, Oberlaa, Rothneusiedl, Siebenhirten, Stammersdorf und Unterlaa. Von Mauer ist auch eine Einwohnerverzeichnung bis 1936 erhalten. Es ist nicht bekannt, ab wann diese Heimatrollen angelegt wurden, wahrscheinlich aber mit der Heimatrechtsnovelle 1925.

https://www.wien.gv.at/actaproweb2/benutzung/archive.xhtml?id=Ser+++++00001028ma8Invent

Standort:Wiener Stadt- und Landesarchiv (WStLA)
Provenienz:Wiener Randgemeinden, die 1938 eingemeindet wurden (Groß-WienNach dem "Anschluss" wurden große Gebiete rund um Wien in das Gemeindegebiet der Stadt eingegliedert. Die Stadt bestand in der Folge aus 26 Bezirken (vgl. RGBl I 1938, S. 1333). Im Jahr 1954 wurde Wien im Wesentlichen in den Grenzen von 1937 wiederhergestellt (vgl. BGBl Nr. 110/1954).) und nach 1945/1955 bei Wien blieben
Träger:Flachware/Original
Zeitraum: 1938
Ordnung:alphabetisch
Details zur Ordnung:Ordnung nach Gemeinden, innerhalb dieser nach Namen
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz
Details zur Benützungsbeschränkung:Es gilt eine erweiterte Schutzfrist für personenbezogene Daten. Einsichtsrechte für Betroffene

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):