Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Bezirkshauptmannschaft Perg

Folgende Aktenreste der Vorgängerbehörden der BHBezirkshauptmannschaft Perg befinden sich im OÖLAOberösterreichisches Landesarchiv:
- Mühlkreisamt 1816–1849: 422 Schachteln und 268 Handschriften
- Kreisbehörde Linz 1854–1860: 61 Schachteln und 46 Handschriften
Der Altbestand der BH Perg wurde 1957, neuere Akten wurden in den 1990er-Jahren und der Rest 2000 übernommen. In den Jahren 2001/02 wurden die Akten neu geordnet, eingeschachtelt und verzeichnet. Die Ordnung erfolgte nach dem jeweils zugrundeliegenden Registraturschema, wobei die Akten in zwei Blöcke gegliedert wurden (Allgemeine Reihe 1882–1923 und Akten ab 1924). Innerhalb dieser beiden Blöcke wurden die Akten nach Abteilungen und dort wiederum nach Jahren abgelegt. Für die Allgemeine Reihe war ein Aktenplan vorhanden, für die nachfolgenden Akten wurde ein (lückenhafter) Aktenplan erstellt. Da sich das Registraturschema nach 1924 mehrmals änderte, konnten diese Änderungen nur anhand der vorhandenen Akten berücksichtigt werden. Lediglich für die Abteilung Sanität (Gesundheitsamt 1939–1955) konnte ein detaillierter Plan rekonstruiert werden. Einige Akten der BH Perg (Gem 1960–1976, San 1941–1977, Vet 1929–1969 und Pläne Nr. 4–14) kamen über die Zentralregistratur ins OÖLA. Diese Akten sind verfilmt und im Verzeichnis mit der aktuellen Filmnummer versehen. Die betreffenden Filme sind Sicherheitsverfilmungen, befinden sich in der Zentralregistratur und können für die Benützung nicht zur Verfügung gestellt werden.

Standort:Oberösterreichisches Landesarchiv (OÖLA)
Provenienz:BHBezirkshauptmannschaft Perg
Träger:Flachware/Original
Umfang:295 Kartons, 227 Handschriften
Zeitraum: 18781998
Ordnung:numerisch
Details zur Ordnung:Ordnung nach Registraturschema, dann nach Jahren

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):