Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Landesregierung Präsidium, Akten der Abteilung Präsidium des Amtes der oö. Landesregierung 1945 ff

Das Land Oberösterreich war in den Jahren der Besatzungszeit 1945–1955 in OÖ-Nord (Zivilverwaltung Mühlviertel) unter Russischer Besatzung und OÖ-Süd unter Amerikanischer Besatzung geteilt. Die Grenze verlief entlang der Donau. Dieses Verzeichnis erschließt die Akten der 1945–1955 für OÖ-Süd zuständigen Abteilung Präsidium des Amtes der o.ö. Landesregierung. Viele Vorgänge der Zivilverwaltung Mühlviertel wurden parallel auch beim Amt der o.ö. Landesregierung südlich der Donau geführt. Besonders inhaltsreiche Akten sind mit (!) gekennzeichnet. Bei der Suche nach allgemeinen Vorgängen sind die Aktenpläne sehr hilfreich, in denen die betreffende Abteilung oder Sachgruppe zu finden ist. Findbehelfe, Protokolle und Indizes zu diesen Akten befinden sich im BestandSammlung von Aktenmaterial, das üblicherweise von einer Behörde produziert und später einem Archiv übergeben wurde "Handschriften der Landesregierung 1926 ff". Die Akten der Jahre 1945 und 1946 wurden nach der Verfilmung vernichtet. Aber auch die späteren Akten können aus konservatorischen Gründen nur auf Mikrofilm (insgesamt: 32 Mikrofilme) eingesehen werden.

Standort:Oberösterreichisches Landesarchiv (OÖLA)
Provenienz:Präsidium das Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung
Träger:Mikrofilm Flachware/Original
Umfang:4 Kartons, 25 Handschriften
Zeitraum: 1945–1950
Ordnung:numerisch

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):