Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Eintritte ("Proselytenbücher")

Die Proselytenbücher der Israelitischen KultusgemeindeDie Israelitischen Kultusgemeinden (IKG) sind die Organisationen der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Österreich. Wien und der Vororte enthalten in der Regel folgende Angaben zu Eintritten und Rücktritten: Reihenzahl, Übertrittsdatum, Name (bei verheirateten Frauen teilweise Angabe des Mädchennamens), Adresse, Geburtsdatum, Namen der Eltern, bisheriges Religionsbekenntnis, Tag der Anmeldung des Austritts aus der bisherigen Konfession bei der zuständigen Behörde, Tag und Ort eines etwaigen früheren Austritts aus der jüdischen Konfession, Unterschrift des Rabbiners.

Standort:Matriken der Israelitischen Kultusgemeinde Wien
Provenienz:IKGsIsraelitische Kultusgemeinde
Träger:Flachware/Original
Umfang:20 Bücher
Zeitraum: 18681946
Ordnung:chronologisch
Details zur Ordnung:Ordnung chronologisch, aber getrennt nach Wien 1., Wien 2. und vier Vororten (Wien 15., 16., 18., 21.)

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):