Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Archiv-Akten

Der Bestand der Akten des SLASalzburger Landesarchiv stammt aus dem Schriftverkehr dieses Archivs. Er umfasst die Korrespondenz des SLA während der Jahre 1938 bis 1945. Darin sind vereinzelt – in Fällen, in denen geraubte Objekte in den Bestand des SLA übernommen wurden bzw. werden sollten – auch Schriftstücke zu ArisierungenArisierung ist jede Art des Entzugs von Vermögen von Personen, die im Sinne der Nürnberger (Rasse-)Gesetze als Juden galten. Arisierungen verliefen sowohl in (auch den NS-Gesetzen zuwider laufender) "wilder" als auch in (den NS-Gesetzen entsprechender) pseudo-legaler Form. enthalten.

Standort:Salzburger Landesarchiv (SLA)
Provenienz:SLASalzburger Landesarchiv
Träger:Flachware/Original
Umfang:5 Kartons
Zeitraum: 19381945
Ordnung:numerisch
Details zur Ordnung:Ordnung nach Aktenzahlen

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):