Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Gerichtsakten

Inhalt:
- Vr Akten: Kt. 267–887, 1916–1960. Unter der Überschrift "Vr Akten" steht: "Politischen Gerichtsakten siehe Sondergerichte Sch. 932 ff. VR Linz-Nord siehe Sch. 1.307–1.603".
- Vr-Akten Linz Nord: Kt. 1.307–1.603, 1945–1955
- St-Akten/ St Jv-Akten/ OSta JV-Akten, Akten der Staatsanwaltschaft und der Oberstaatsanwaltschaft (genauer, nämlich mit grober Inhaltsbeschreibung, erfasst)
- Jv-Akten verzeichnet, auch aus 1938
- Vr-Akten, Kt. 2.219–2.260, 1961–1964
- T-Akten "Todeserklärungen, Amortisierungen, Kraftloserklärungen, Aufgebotssachen", Kt. 2.287–2.369
- 1 T Akten Linz Nord, Kt. 2.370–2.402 (Fälle von EuthanasieAbsichtliche Tötung von unheilbar Kranken. Im NS-System wurde die systematische Ermordung von Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen (T4-Aktion) als Euthanasie bezeichnet, KZ-Todeserklärungen … genauer erfasst)
- KLs Akten
- KMs Akten
- ZwK KLs Anklage-Akten
- ZwK KMs Anklage-Akten
- KLs Js Handakten
- KMs Js Handakten
- Js – Akten
- ZwK Js – Akten
- ZwK St – Akten
- Politische Gerichtsakten, Kt. 932–1.030, 1913–1980
- Sondergerichtsakten und Akten der Oberstaatsanwaltschaft, "Siehe auch Schachteln 2.098–2.108 der Linzer Gerichte" (das sind die OSta Jv-Akten, siehe oben)
- Handelsregister, Kt. 1.041–1.192 (genauer erfasst, enthält auch Material zum Deutschen Eigentum und einen Sammelakt Hartheim)

Standort:Oberösterreichisches Landesarchiv (OÖLA)
Provenienz:BGBezirksgericht, LGLandesgericht, OLGOberlandesgericht, Staatsanwaltschaft, Oberstaatsanwaltschaft
Träger:Flachware/Original
Umfang:1.192 Kartons, 634 Handschriften
Zeitraum: 1800–1999

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):