Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Bezirksgerichte

Der Bestand umfasst Materialien dieser Salzburger BezirksgerichteBezirksgerichte (BG) bilden die unterste Ebene der österreichischen Gerichtsbarkeit. Die 1850 geschaffenen Bezirksgerichte sind u.a. zuständig für die Führung des Grundbuchs. In der NS-Zeit wurden sie Amtsgerichte genannt. Allgemein zur Gerichtsorganisation in Österreich siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerichtsorganisation_in_Österreich.:
- BGBezirksgericht Abtenau 1851–1963: 115 Kartons
- BG Gastein 1852–1960: 53 Kartons
- BG Golling 1851–1923 (1923 aufgelassen, seither bei BG Hallein): 63 Kartons
- BG Hallein 1851–1984: 480 Kartons
- BG Lofer 1817–1923 (1923 aufgelassen, seither bei BG Saalfelden): 35 Kartons
- BG Mattsee 1851–1923 (1923 aufgelassen, seither bei BG Salzburg): 147 Kartons
- BG Mittersill 1780–1953: 449 Kartons
- BG Neumarkt 1830–1980: 605 Kartons
- BG Oberndorf 1850–1985: 385 Kartons
- BG Radstadt 1818–1919: 127 Kartons
- BG Saalfelden 1817–1978: 327 Kartons
- BG Salzburg 1817–1983: 4022 Kartons
- BG St. Gilgen 1712–1960: 161 Kartons
- BG St. Johann 1828–1945: 19 Kartons
- BG St. Michael 1849–1964 (1964 aufgelassen, seither bei BG Tamsweg): 73 Kartons
- BG Tamsweg 1851–1976:166 Kartons
- BG Taxenbach 1928–1954: 46 Kartons
- BG Thalgau 1811–1921: 133 Kartons
- BG Werfen 1820–1923: 153 Kartons
- BG Zell am See 1874–1974: 291 Kartons

Standort:Salzburger Landesarchiv (SLA)
Provenienz:Salzburger BGsBezirksgericht
Träger:Flachware/Original
Umfang:ca. 7.800 Kartons
Zeitraum: 18001999
Details zur Ordnung:Ordnung unterschiedlich

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):