Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Gemeinderatsprotokolle

Der Bestand enthält die Gemeinderatsprotokolle der Stadt Innsbruck folgender Zeiträume:
- 1937–1938 (1 Band)
- 1940–1944 (1 Band mit 205 Seiten)
- 1946–1995 (Bezugnahme auf die Themen Entzug, ArisierungArisierung ist jede Art des Entzugs von Vermögen von Personen, die im Sinne der Nürnberger (Rasse-)Gesetze als Juden galten. Arisierungen verliefen sowohl in (auch den NS-Gesetzen zuwider laufender) "wilder" als auch in (den NS-Gesetzen entsprechender) pseudo-legaler Form. und RestitutionDer aus dem Englischen kommende Begriff "Restitution" für Rückstellung bürgerte sich seit den 1990er-Jahren auch im deutschen Sprachraum ein. ist denkbar, aber nicht nachgeprüft).

Standort:Stadtarchiv Innsbruck
Provenienz:Stadtmagistrat Innsbruck
Träger:Flachware/Original
Umfang:mehrere Bände
Zeitraum: 19371995
Ordnung:chronologisch

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):