Gesetz - Details
Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Abkommen zwischen der Bundesregierung der Republik Österreich und der Regierung des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland über Geld und sonstiges Vermögen


Datum:04.11.1952
Referenz:BGBlBundesgesetzblatt Nr. 193/1952
Gesetz im Original

In dem Abkommen verpflichtet sich die Republik Österreich u.a. dazu, die RückstellungAls Rückstellung im strengen Wortsinn der österreichischen Gesetze ist die Zurückgabe von zwischen 1938 und 1945 entzogenen Vermögenswerten zu verstehen (Rückstellungsgesetze) von jeglichem Vermögen sowie jeglichen Rechten von Angehörigen des Vereinigten Königreiches zu erleichtern.

Parlamentarische Materialien: