Gesetz - Details
Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Zusatzvertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und der Republik Österreich zum Vertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und der Republik Österreich zur Regelung von vemögensrechtlichen Beziehungen


Datum:26.03.1970
Referenz:BGBlBundesgesetzblatt Nr. 107/1970
Gesetz im Original

Mit dem Zusatzvertrag zum KonkordatVertrag zwischen einem Staat und dem Heiligen Stuhl. Das Konkordat v. 5.6.1933 zwischen der Republik Österreich und dem Heiligen Stuhl trat am 1.5.1934 in Kraft und regelte die Rechte der katholischen Kirche in Österreich von 1960 wird der Betrag, den der österreichische Staat der Katholischen Kirche jährlich gewährt, beginnend mit dem Jahr 1970, auf 67 Millionen öS erhöht.

Diese Norm ist eine Novelle, Durchführungsverordnung etc. zu:

Parlamentarische Materialien: