Gesetz - Details
Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Verordnung der Bundesregierung vom 31. Mai 1977 über die Bestimmung von Gebietsteilen, in denen topographische Bezeichnungen in deutscher und slowenischer Sprache anzubringen sind


Datum:14.06.1977
Referenz:BGBlBundesgesetzblatt Nr. 306/1977
Gesetz im Original

Die Verordnung enthält eine Liste jener Gemeinden bzw. Ortsteile, in welchen Bezeichnungen und Aufschriften topographischer Natur sowohl in deutscher als auch slowenischer Sprache anzubringen sind. Die Aufstellung zweisprachiger Ortstafeln wird in einer eigenen Verordnung festgelegt.

Diese Norm ist eine Novelle, Durchführungsverordnung etc. zu:

Durchführungsverordnungen, Novellen etc.: