Gesetz - Details
Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Erste Verordnung zur Ausführung des Gesetzes zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre


Datum:14.11.1935
Referenz:RGBlReichsgesetzblattI 1935, S. 1334ff
Gesetz im Original

Die Verordnung bestimmt unter Bezugnahme auf das Eheverbot zwischen Juden und Nicht-Juden, dass die 1. Verordnung zum Reichsbürgergesetz (vgl. RGBl I 1935, S. 1333f) definiert, wer Jude bzw. jüdischer Mischling ist. Zusätzlich werden die Bestimmungen hinsichtlich der Eheschließung zwischen Juden und Jüdinnen bzw. jüdischen Mischlingen präzisiert.

Diese Norm ist eine Novelle, Durchführungsverordnung etc. zu:

Durchführungsverordnungen, Novellen etc.:

Verweis auf diese Norm in: