Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Protokoll


Zu Gesetz: BGBl Nr. 193/1952
Zu Ausschussbericht:Bericht des Außenpolitischen Ausschusses
Nachweis:GP VI, SNr. 66
Datum:05.12.1951
Protokoll im Original

S. 2368ff. Abg. Ernst Fischer (LB) hält das Abkommen für äußerst bedenklich, weil es ausschließlich dazu diene, englische Gläubiger zu bedienen, österreichische würden mit Schillingen abgespeist. Man fördere mit dem Vertrag nur die Kapitalisten (er nennt das Bankhaus Rothschild und verschiedene englische Unternehmen), Kriegskrüppel und Opfer des Faschismus gingen leer aus. Er spricht nochmals die Frage an, ob Österreich 1938 annektiert (wie er findet) oder okkupiert (wie die ÖVP findet) worden ist. Abschließend spricht kurz Außenminister Karl Gruber (ÖVP).