Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Städtische Registratur / Neue Registratur / NS-Zeit (nach Themen) / Zwangsarbeit

Das Schriftgut zu Zwangsarbeit innerhalb des NS-Bestandes ist nicht sehr ergiebig. Die Schriftstücke zu dieser Thematik sind zudem sehr verstreut innerhalb des NS-Bestandes zu finden. Der Benützung steht dies jedoch nicht entgegen, da der gesamte Bestand bis auf Schriftstückebene herunter erschlossen ist und in einer Datenbank sowie in einem Verzeichnis eingesehen werden kann.
Die folgenden Angaben nennen diejenigen Schuber, die Material zur Zwangsarbeit in Linz enthalten. Die Schriftstücke beziehen sich jedoch nur selten direkt auf Fremdarbeiter (Zwangsarbeiter), sondern erfassen diese nur am Rande (meist als Arbeitskräfte oder auch als Opfer von Luftangriffen).
B 20, B 20b, B 20c, B 28a: Dokumente über Arbeiter aus Lagern bei Bauprojekten und Luftschutzmaßnahmen (Einsätze nach Angriffen)
B 29k: und B 29n: Arbeitseinsatz beim Bau von Luftschutzanlagen und Deckungsgräben
B 35, 35a–35d, B 36: Listen der Bombenopfer, nach Staatsangehörigkeit sortiert (darunter "Fremdarbeiter"), ausländische Arbeitskräfte
Es ist zu empfehlen, den Inhalt der angegebenen Schuber im Verzeichnis zu überprüfen. Indirekt können für das Thema Zwangsarbeit interessante Dinge auch in nicht angegebenen Faszikeln zu finden sein, z.B. bei Nennung von Zwangsarbeitern beschäftigenden Unternehmen.

Standort:Archiv der Stadt Linz (AStL)
Provenienz:Magistrat der Stadt Linz
Träger:Flachware/Original
Umfang:9 Schuber
Zeitraum: 19381945

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):