Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Nachschlagewerke

Hier sind allgemeine Nachschlagewerke versammelt, mit deren Hilfe historische Adressen, Firmennamen, Behördenstrukturen etc. recherchiert werden können. Bei den einzelnen Nachschlagewerken ist angegeben, in welchen Bibliotheken bzw. Archiven sie benützt werden können. Angegeben ist nach Möglichkeit jeweils ein Standort pro Bundesland.

Adressverzeichnisse

Wird eine konkrete historische Person gesucht, führt der Einstieg oft über historische Adressverzeichnisse. Insbesondere für Wien liegt mit "Lehmanns Adressverzeichnis" ein Hilfsmittel von unschätzbarem Wert vor, da es mit Hilfe dieses Verzeichnisses nicht nur möglich ist, nach der Wohnadresse einer konkreten Person zu suchen, sondern umgekehrt auch rekonstruiert werden kann, wer an einer bestimmten Adresse gewohnt hat.

anzeigen

Behördenverzeichnisse

Wollen Sie etwas über historische Behördenstrukturen erfahren, sind Sie hier richtig. Amtskalender geben Ihnen etwa einen Überblick darüber, wie die Kompetenzverteilung von Behörden zu einem bestimmten Zeitpunkt aussah. Aus ihnen erfährt man auch, welche Personen wann in welchen Funktionen tätig waren.

anzeigen

Firmenverzeichnisse

Hier sind Nachschlagewerke verzeichnet, die Informationen über historische Unternehmen enthalten.

anzeigen

KFZ-Verzeichnisse

In den 1930er Jahren war es üblich, zugelassene Kraftfahrzeuge in eigenen Verzeichnissen aufzulisten. Diese Verzeichnisse sind nach Kfz-Kennzeichen geordnet und enthalten darüber hinaus neben Informationen zum Fahrzeug (Autotype und -marke) auch solche zum Besitzer (Name, Adresse, oft auch Beruf). Im Folgenden sind jene Verzeichnisse unter Angabe ihres Standortes genannt, die die Besitzverhältnisse im österreichischen Kraftfahrwesen vor dem "Anschluss"Als Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich, oder kurz "Anschluss", werden der Einmarsch deutscher Wehrmachts-, SS- und Polizeieinheiten in Österreich am 12.3.1938 und die darauf folgende De-facto-Annexion durch das nationalsozialistische Deutsche Reich bezeichnet. Der "Anschluss" wurde offiziell durch das Wiedervereinigungsgesetz vollzogen abbilden. Die meisten der hier genannten Verzeichnisse stehen seit 2013 auch elektronisch lesbar zur Verfügung, so dass eine Abfrage auch nach Namen und Firmen möglich ist: http://www.technischesmuseum.at/datenbanken-zu-kraftfahrzeugen-in-oesterreich-in-den-1930er-und-1940er-jahren. Die beiden über diese Seite zugänglichen Datenbanken heißen "Historische KFZ-Verzeichnisse" und "NS-KFZ-Raub". Sie sind im Rahmen des Projektes "Entzug und RestitutionDer englische Begriff "Restitution" für Rückstellung bürgerte sich seit den 1990er Jahren auch im deutschen Sprachraum ein von Kraftfahrzeugen und die sozio-ökonomischen Folgen. Aspekte zur Verkehrsgeschichte Österreichs 1930–1955" erstellt worden (http://www.formuse.at/index.php?option=com_project&view=project&Itemid=11&pid=9).


anzeigen

Alle Nachschlagewerke

Alle Nachschlagewerke anzeigen