Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Amt der Tiroler Landesregierung nach 1945. Abteilung Ic-NS

Der Bestand enthält die Akten jener Abteilung der Tiroler Landesregierung, die nach 1945 für die Registrierung der Nationalsozialisten (vgl. StGBl Nr. 18/1945) und die EntnazifizierungAuf der Potsdamer Konferenz beschlossen die Alliierten (USA, Großbritannien, Frankreich, UdSSR) im Sommer 1945, dass die Gesellschaft, Kultur, Presse, Ökonomie, Jurisdiktion und Politik Österreichs und Deutschlands im Rahmen einer umfassenden Demokratisierung und Entmilitarisierung von allen Einflüssen des Nationalsozialismus gereinigt werden sollten. Von der Entnazifizierung betroffene Personen wurden in fünf Kategorien eingeteilt: 1. Hauptschuldige (Kriegsverbrecher), 2. Belastete (Aktivisten, Militaristen, Nutznießer), 3. Minderbelastete, 4. Mitläufer, 5. Entlastete. (Verbotsgesetz, Kriegsverbrechergesetz) registrierungspflichtiger öffentlicher Bediensteter zuständig war. Ab Oktober 1948 wurden die Aufgaben des Entnazifizierungsreferenten an die Abteilung Ic abgegeben. Die Akten der Registrierungsbehörde 2. Instanz beim Amt der Tiroler Landesregierung nach dem VerbotsgesetzDas Verbotsgesetz (VG) (vgl. StGBl Nr. 13/1945) sprach u.a. das Verbot der NSDAP aus und stellte jedes Eintreten für die Ziele der NSDAP unter Strafe. 1945 (StGBl Nr. 13/1945) bzw. dem NationalsozialistengesetzDas Nationalsozialistengesetz (vgl. BGBl Nr. 25/1947) novellierte das Verbotsgesetz aus dem Jahr 1945 (vgl. BGBl Nr. 13/1945). Das Gesetz führte innerhalb der Gruppe der registrierungspflichtigen Personen eine Unterscheidung zwischen minderbelasteten und belasteten ein. 1947 (BGBl Nr. 25/1947) blieben unter der Provenienz Ic-NS.

Standort:Tiroler Landesarchiv (TLA)
Provenienz:Amt der Tiroler Landesregierung
Träger:Flachware/Original
Umfang:37 Faszikel
Zeitraum: 19471961
Ordnung:numerisch
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz
Details zur Benützungsbeschränkung:Einsichtnahme nach Anfrage bzw. Antrag beim TLA

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):