Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Sportclub Hakoah Wien

Der jüdische Sportverein Hakoah wurde 1909 gegründet. Er hatte verschiedene Sektionen wie Fechten, Fußball, Hockey, Leichtathletik, Ringen und Schwimmen, später auch Eishockey, Handball, Schach, Ski-Touristik, Tennis, Tischtennis und Wasserball. Hakoah war in der Zwischenkriegszeit einer der mitgliederstärksten Sportvereine Österreichs, der Hakoah-Platz im Wiener Prater ein wichtiges gesellschaftliches Zentrum. 1938 wurden die Vereinsstätten der Hakoah beschlagnahmt. Infolge des Washingtoner Abkommens wurden die teilweise RückgabeAls Rückgabe im strengen Wortsinn der österreichischen Gesetze ist die Zurückgabe von zwischen 1933 und 1938 entzogenen Vermögenswerten zu verstehen (Ständestaat, 1. Rückgabegesetz, 2. Rückgabegesetz, 3. Rückgabegesetz) und Renovierung des ehemaligen Geländes des Sportvereins in der Krieau (im Wiener Prater) von Österreichs zugesagt. 2005 wurde ein Teil des Geländes restituiert.

URL
http://www.hakoah.at