Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

NS-Registrierungslisten

Der Bestand der NS-Registrierungslisten (vgl. StGBl Nr. 18/1945) wurde dem SLASalzburger Landesarchiv von den BHsBezirkshauptmannschaft übergeben. Im Bestand befinden sich handschriftlich ausgefüllte Fragebögen der unmittelbaren Nachkriegszeit, in denen Einzelpersonen über ihre Mitgliedschaften in den verschiedenen nationalsozialistischen Gliederungen Auskunft geben. Der Bestand enthält sehr viele Dubletten (deshalb auch sein großer Umfang), da die Formulare – für den Bezirk, das Land und (seltner) die Gemeinde – in zwei- bzw. dreifacher Ausfertigung angelegt wurden.

Standort:Salzburger Landesarchiv (SLA)
Provenienz:Salzburger BHsBezirkshauptmannschaft
Träger:Flachware/Original
Umfang:112 Kartons
Zeitraum: 19451959
Ordnung:alphabetisch
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz/Sperrfrist
Details zur Benützungsbeschränkung:Der Bestand der NS-Registrierungslisten ist prinzipiell gesperrt. Einsichtnahme für wissenschaftliche Zwecke nur nach Rücksprache mit der Archivdirektion.

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):