Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Camp Marcus W. Orr

22 Kartons dieses Bestands enthalten Krankengeschichten der im Lager Glasenbach (Camp Marcus W. Orr) Inhaftierten (zur gesetzlichen Grundlage der Anhaltelager für ehemalige Nationalsozialisten vgl. BGBl Nr. 195/1947). Die Akten liefern Informationen zu Krankheitsverläufen, medizinischen Maßnahmen und Diagnosen. Auch Röntgenbilder sind vorhanden. Die insgesamt 4.814 Krankengeschichten sind durch zwei Indizes für die Jahre 1946 und 1947 erschlossen. In zwei weiteren Kartons des Bestands finden sich Unterlagen zu den Themen Medizin, Lebensmittelversorgung und Hygiene (vgl. Oskar Dohle/Peter Eigelsberger: Camp Marcus W. Orr. "Glasenbach" als Internierungslager nach 1945, S. 425f).

Standort:Salzburger Landesarchiv (SLA)
Provenienz:Salzburger Landesregierung, Abteilung VIII: Landesamt für Umsiedlung
Träger:Flachware/Original
Umfang:24 Kartons
Zeitraum: 19461947
Ordnung:alphabetisch
Details zur Ordnung:Ordnung nach Namen
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz/Sperrfrist
Details zur Benützungsbeschränkung:Einsichtnahme für wissenschaftliche Zwecke nach Anfrage im SLA

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):